Ingwer für Pferde

Nicht nur für uns Menschen kann Ingwer gesund sein, denn auch für unsere liebsten Vierbeiner ist es eine wahre Wunderknolle, die aber trotzdem kritisch betrachtet und mit Vorsicht verwendet werden sollte!

Sie bewirkt gerade bei Erkrankungen die den Bewegungsapparat betreffen eine schnelle Schmerzreduzierung und wird häufig bei Arthrose, Spat und Co. angewendet, oftmals verbessern sich Lahmheiten binnen Tagen!

Das mag auf den ersten Blick gut für den Vierbeiner sein, birgt aber gleichzeitig auch ein hohes Risiko… lese hier wie du die Heilknolle verwenden kannst und worauf du achten solltest!

Ingwer für Pferde - Inhaltsverzeichnis

Ingwer für Pferde

Was bewirkt Ingwer für Pferde

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird die Knolle schon seit mehr als zweitausend Jahren verwendet, um Erkältungen abzuwehren bzw. zu mildern und das Verdauungssystem in Schwung zu bringen. Schon damals erkannte man also die heute nachgewiesenen antioxidativen und entzündungshemmenden Effekte sowie die anregende Wirkung auf die Magensaft-, Gallen- und Speichelbildung.

Es sind vor allem die Gingerole und Shogaole (Bitter- bzw Scharfstoffe), welche bei verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden Abhilfe schaffen sollen. 

Wirkung

  • wärmend und fördert die Durchblutung
  • schmerzlindernd & entzündungshemmend
  • gegen Keime

Hilfreich bei

  • Gelenkerkrankungen (Arthritis, Arthrose)
  • Muskel-, Sehnen-, Bänderentzündungen
  • Abwehrschwäche, Appetitlosigkeit
  • Verdauungsbeschwerden

Generell regt das scharfe Gewürz den gesamten Kreislauf des Pferdes an. Durch die Anregung des Kreislaufs legen die Vierbeiner meist mehr Bewegungsfreude an den Tag. Die Scharf- und Bitterstoffe aktivieren die Produktion von Speichel, Magen- und Gallensaft, was wiederum die Verdauung ankurbelt.

Desweiteren hemmt er die Auswirkungen des Enzyms Cyclooxygenase-2, welches bei den Entzündungen bei beispielsweise Rheuma und Arthrose beteiligt ist.

Wann macht die Verfütterung Sinn?

Bekannt geworden ist der Ingwer durch seine nachgewiesene schmerzlindernde und überaus entzündungshemmende Wirkung. Er kann bei allen chronischen Gelenkerkrankungen sehr hilfreich sein und die Beweglichkeit fördern. Schmerzen werden gelindert und Entzündungen im erkrankten Bereich gehemmt. Ebenfalls bei  Entzündungen die Muskeln, Bändern oder Sehnen betreffen, kann Ingwer ebenfalls Abhilfe verschaffen.

Besondere Vorsicht ist immer bei akuten Beschwerden geboten. Denn Ingwer tendiert dazu Schmerzen zu unterdrücken – eine Wirkung, die bei chronischen, “unheilbaren” Krankheiten wie Arthrose durchaus hilfreich ist. Lass in dem Fall jedoch am Besten regelmäßig die Blutwerte deines Pferdes überprüfen, um Auffälligkeiten frühzeitig zu erkennen.

ingwer für pferde

Willst du nur kurzfristig von der verdauungsfördernden oder entzündungshemmenden Wirkung profitieren, ist eine Kur sehr gut geeignet. Setze die Knolle danach wieder ab, um beurteilen zu können, ob eine permanente Besserung oder nur eine momentane Linderung aufgetreten ist.

Tipp: Da er wurmtreibend wirkt, kann er unterstützend zur Wurmkur gegeben werden.

Eine Knolle zur Verdauungsförderung

Die Bitterstoffe im Ingwer sorgen dafür, dass der Gallenfluss und die Speichel- sowie Magensaftbildung angeregt wird. Das kann bei einigen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts durchaus sinnvoll sein. Gerade bei Appetitlosigkeit sowie bei älteren, fressunlustigen Pferden hat sich daher die Fütterung von Ingwer stark bewährt. 

Aber Achtung! In manchen Fällen liegt ohnehin schon eine Überproduktion an Magensäure vor, die erst für die Beschwerden in der Verdauung sorgt. In diesem Fall würde der Ingwer beim Pferd also genau das Gegenteil bewirken und die Symptome noch verschlimmern.

fellwechsel pferd

Wann macht sie KEINEN Sinn?

Schmerz signalisiert, dass etwas nicht in Ordnung ist. Wird dieser nun durch den Ingwer überdeckt, verschwinden zwar meist die Lahmheiten, das Pferd belastet die betroffene Stelle jedoch mehr, als sie verträgt… die Folge: größere Schäden ☝️ Bei beispielsweise Spat oder Hufrehe ist die Fütterung von Ingwer für Pferde mit Vorsicht zu genießen. Denn bei diesen Erkrankungen ist es extrem wichtig, dass sich das Pferd schont, nur so können die Körperstellen heilen. Der Schmerz, der bei ruckartigen Bewegungen entsteht, ist dabei eine Art natürliche Bremse und schützt auf lange Sicht die Gelenke. 

Du solltest Ingwer für Pferde nicht als DAS Mittel bei Problemen am Bewegungsapparat ansehen… andere Kräuter mit weniger Risiko könnten hier stattdessen an der Ursache ansetzen und die Schmerzen nicht einfach nur unterdrücken.

Muss die betroffene Stelle geschont werden, kein Ingwer verfüttern!

❗ Achtung! Ingwer gilt nach FN als Dopingmittel, da es die Leistungsbereitschaft fördern kann. Setze darum unbedingt spätestens 48 h vor einem Turnier die Gabe ab. Zudem sollte die Knolle niemals an trächtige Stuten verfüttert werden – es sei denn die Geburt soll eingeleitet werden – da sie wehenfördernd wirkt.

Ingwer für Pferde nicht verfüttern:

  • Niereninsuffizienz 
  • empfindlicher Magen
  • Magengeschwüre
  • Trächtigkeit
  • vor dem Turnier (Dopingliste)

Eine gute Kombi oder auch andere gute Heilkräuter die den Gelenkapparat unterstützen können, sind u.A. Teufelskralle, Brennnessel, Hagebutte und Kurkuma. Im Kräuterguide für Pferde findest du unter 70 Heilkräutern eine Übersicht zahlreicher Pflanzen, die den Bewegungsapparat in der Heilung bekräftigen können. 

Dosierung & Anwendung

Möchtest du dein Pferd mit Ingwer unterstützen, brauchst du evtl etwas Fingerspitzengefühl, um es an den scharfen Geschmack zu gewöhnen. Pur wird sie darum nur in den seltensten Fällen aufgenommen. Granual oder Pulver ist deutlich weniger intensiv und wird einfacher gefressen.

Ingwer für Pferde

Beim Ingwer ist eine Dosierung im richtigen Maß sehr wichtig. Beginne klein, 2 gr täglich, vielleicht auch zusammen mit dem Mineralfutter oder mit frischen Apfel- oder Karottenstücken oder im Mash. Du kannst dann bis auf 20 g am Tag gehen, diese reichen aus für ein 600 kg schweres Pferd, um sowohl das Verdauungssystem als auch den Bewegungsapparat und das Immunsystem positiv zu unterstützen. Doch in seltenen Fällen kommt es bei der Ingwer-Fütterung auch zu unerwünschten Nebenwirkungen. Nicht länger als 4-6 Wochen verfüttern und anschließend eine Pause von 2-4 Wochen einlegen.

❗ Vorsicht ❗

  • Willst du eine Dauergabe verabreichen, solltest du bei  älteren und / oder arthrotischen Pferden, zwei Gramm pro 100 kg Körpergewicht nicht überschreiten.
  • Bei Pferden mit empfindlichem Magen oder Magengeschwüren gilt es generell, mit der Fütterung von Ingwer vorsichtig zu sein. Die in der Wurzel enthaltenen Scharf- und Bitterstoffe sowie ätherischen Öle können die Magenschleimhaut zusätzlich reizen. Pferde, die als anfällig für Koliken bekannt sind, sollten den Ingwer ebenfalls nur knapp dosiert verabreicht bekommen.
  • Aufgrund seiner blutverdünnenden Wirkung sollte man sich bei der Ingwer-Fütterung auch bei tragenden Stuten oder bei Pferden, die operiert werden müssen, genau an die Fütterungsanweisung halten. So können eventuelle Risiken vermieden werden. 

Das Ingwerpulver sollte immer luftdicht, trocken und kühl gelagert werden, damit die Wirkung erhalten bleibt. Verliert es den Geruch, hat es auch seine Wirkung verloren!

Fazit - Ingwer für Pferde

Ingwerpulver kann gerade bei chronischen Erkrankungen am Bewegungsapparat gute Dienste leisten. Es wirkt stark entzündungshemmend und nimmt dem Pferd einige Schmerzen. Dennoch sollte es mit Vorsicht verwendet werden!

❗ Aufgrund der Schmerzreduzierung können Lahmheiten überdeckt und erkrankte Bereiche überbelastet werden. Muss der betroffene Bereich geschont werden, solltest du auf die Zufütterung von Ingwerpulver verzichten und auf Kräuter zurückgreifen, die sich dafür besser eignen. 

Im Kräuterguide für Pferde findest du eine Übersicht über 70 Heilkräutern die deine Fellnase in anstrengenden Situationen auf natürliche Weise unterstützen können. Im Kräuterverzeichnis findest du neben dem Bewegungsapparat noch weitere hilfreiche Kategorien wie Haut, Atemwege, Magen-Darm uvm.

Deine Anne & Nico von Pferde-Freundschaften 🐴❤️

Unser Buch-Tipp:

Entdecke 70 Heilkräuter, mit denen du deine Fellnase in anstrengenden Situationen auf natürlichste Weise unterstützen kannst!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.