Aloe Vera für Pferde

Die Verwendung von Aloe Vera für Pferde wird immer mehr geschätzt. Dabei ist die Entdeckung ihrer heilenden Kräfte nichts Neues mehr!

Bereits 500 v. Chr. wurde die kaktusähnliche Pflanze in der Heilmedizin eingesetzt. Römer, Ägypter und Griechen heilten damit viele Krankheiten und darunter nicht nur menschliche Leiden – Tiere wurden ebenfalls erfolgreich mit Aloe Vera behandelt.

Aloe Vera für Pferde - Inhaltsverzeichnis

Aloe Vera für Pferde

Was macht die Aloe Vera so einzigartig?

Die  Kombination der über 160 Wirkstoffe macht die Pflanze so besonders. Das geniale daran – der Körper entnimmt  nur das was er benötigt und zwar dort, wo ein Mangel vorhanden ist.

Die Wirkstoffe:

  • Lignin – bewirkt eine Durchdringung der Hautschicht für die anderen Nährstoffe. (Bis heute ist kein anderer Stoff bekannt, der dies ermöglicht!)
  • Saponine –  haben eine antiseptische Wirkung und sind natürliche Reiniger
  • 12 identifizierte Anthraquinone – diese haben einen abführenden sowie reinigenden Effekt. Des Weiteren wirken sie stark schmerzstillend und haben wachstumsreduzierende Eigenschaften bei Bakterien Vieren und Pilzen
  • Mineralien – Kalzium, Natrium, Eisen, Kalium, Chrom, Magnesium, Zink, Mangan und Kupfer
  • Vitamine –  A, C, E, B1, B2, B6, B12, Folsäure, Nikotinsäure und Cholin
  • Aminosäuren – Dein Pferd benötigt insgesamt 28 Stück, davon sind 8 essentiell (Das heißt, sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden). In Aloe Vera wurden insgesamt 20 Aminosäuren inklusive diesen 8 gefunden.
  • Enzyme – wirken unterstützend bei der Verdauung
  • Salizylsäure – senkt Fieber, ist entzündungshemmend, schmerzstillend und hat antibakterielle Eigenschaften
  • Fettsäuren – sind pflanzliche Steroide und wirken ebenso antiseptisch, entzündungshemmend und schmerzstillend
  • Zucker – in der Schleimschicht der Aloe Vera Pflanze sind Polysaccharide enthalten. Dies sind Kettenverbindungen aus einfachen Kohlenhydraten wie Glukose. Besonders diejenigen die Glukose und Mannose enthalten (Gluko-Mannan) zeigen vielfältige Wirkungen auf.

Was bewirkt Aloe Vera bei Pferden?

Wie du erkennst, helfen die Bestandteile der Aloe Vera Pflanze bei der Entgiftung, der Unterstützung des Immunsystems, haben eine schmerzlindernde Wirkung und verbessern die Widerstandskraft gegen Viren und Bakterien. 

Sie wirkt auf unterschiedliche Körpersysteme: Haut, Atmung, Harn und Geschlechtssystem, Augen, Ohren, Verdauungssystem sowie das Muskel- und Skelettsystem profitieren von dieser Heilpflanze.

Dabei haben alle Systeme zwei Eigenschaften gemeinsam – die  Reaktion läuft  entweder über die Haut oder über das Immunsystem ab.

Aloe Vera für Pferde

Aloe Vera…

  • stärkt das Immunsystem
  • verbessert die Durchblutung
  • beschleunigt die Wundheilung
  • wirkt schmerzstillend
  • reduziert Blutungen
  • wirkt entzündungshemmend
  • verringert Juckreiz
  • hat keine feststellbaren Nebenwirkungen
  • gewährt eine sichere Kombination mit anderen Medikamenten
  • Darmträgheit und Stoffwechselprobleme
  • Unterstützung bei Infektionen mit Husten (hustenreizstillend)
  • Entgiftung und Ausleitung von Schlackestoffen
  • Pilzerkrankungen im Verdauungstrakt
  • Unterstützung bei Atemwegsbeschwerden
  • bei Gelenkbeschwerden zum Knorpelaufbau
  • zur Schmerz- und Entzündungslinderung
  • Unterstützt bei Hauterkrankungen
  • Steigerung der körperlichen und seelischen Belastbarkeit

Wie du das Richtige Produkt für dein Pferd findest

Seit der Wiederentdeckung der heilenden Kräfte von Aloe Vera ist der Markt voll mit den verschiedensten Produkten und dabei gilt: nicht  jedes Produkt wirkt gleich oder ist geeignet für eine Therapie deines Pferdes! Falls du eine Empfehlung von mir möchtest, schreibe HIER gerne eine Nachricht!

Aloe Vera für Pferde

Innerliche Anwendung für den Darm und das Immunsystem

Wenn die wertvollen Nährstoffe der Pflanze den Speiseplan der Tiere ergänzen, hat das viele Vorteile: Es unterstützt das Wachstum der positiven Darmbakterien. Ein glänzendes Fell, hohe Aktivität, wache Augen und Lebensfreude spiegeln schon nach wenigen Wochen das Ergebnis von Aloe Vera wider.

Innerlich verwende ich hauptsächlich das Aloe Vera Gel – es:

  • hilft bei Allergien, Pilzerkrankungen im Verdauungstrakt, Knorpelaufbau bei Gelenkbeschwerden
  • stärkt das Immunsystem
  • ist unterstützend bei  Atemwegsbeschwerden sowie Hauterkrankungen (wie Sommerekzem)
  • wirkt entgiftend

Hat dein Pferd Beschwerden in dieser Art, solltest du mit 120ml / Tag für ein Großpferd anfangen. Klingen die Symptome langsam ab, reduziere die tägliche Menge auf 60ml.

Wichtig: Zu Beginn kann es zu einer Verschlimmerung der Symptome kommen. Dies ist ein ganz normaler Prozess und zeigt, dass dein Pferd auf das Aloe Vera anspricht!

Der Darm ist das wichtigste Organ zur täglichen Energiezufuhr. Hier wird entschieden welche Nähr- und Vitalstoffe in den Körper des Pferdes aufgenommen werden. Ist die Darmflora durch qualitativ minderwertiges Futter, Antibiotikabehandlungen oder durch immer wiederkehrende Verabreichungen von Entwurmungspasten geschädigt, ist eine richtige Verarbeitung der aufgenommenen Nahrung nicht möglich. Das kann ein Auslöser für unterschiedliche gesundheitliche Beschwerden sein.

Die Folgen sind:

  • Leistungsabfall
  • Hauterkrankungen
  • Allergien
  • Probleme im Bewegungsapparat

👉 Aloe Vera kann auch vorbeugend gegen Parasiten angewandt werden. Bei einem bereits bestehenden Parasitenbefall ist es jedoch nur bedingt einsatzfähig. Pilze können jedoch meist sehr wirkungsvoll behandelt werden.

Äußere Anwendung für die Haut und das Fell

Störungen der Haut in Form von Infektionen oder Allergien kommen aufgrund vieler schädlicher Umwelteinflüsse immer häufiger vor. Aloe Vera ist das ideale Pflegemittel für das Fell und die Haut deines Pferdes. Sie kann bei fast allen Arten von Hautirritationen unterstützend eingesetzt werden. Außerdem wird aufgrund des guten Zusammenspiels der verschiedenen Inhaltsstoffe der Heilungsprozess bei Verletzungen gefördert. Auch zum Schutz und zur Pflege der Hufe ist Aloe Vera ein hervorragendes Mittel! 

Wir verwenden die heilenden und entzündungshemmenden Eigenschaften der Pflanze in ganz vielen Rezepten unserer Pflegeprodukte! Hautöle, Hautwasser, Seifen, Pflegecremes uvm. In der Pflegeformel für Pferde findest du 60 Rezepte für selbstgemachte natürliche Pflegeprodukte für deinen Vierbeiner! 

Pflegeformel für Pferde

Fazit - Aloe Vera für Pferde

Aloe Vera spielt eine Rolle im Stoffwechsel, Bewegungsapparat, unterstützt die Haut, das Immunsystem usw. Die Heilpflanze ist ein wahrer Allrounder! Kein Wunder findet sie in unserem Pferdealltag in der Pflege und in der Fütterung einen großen Platz. 

Willst du mehr über Heilkräuter erfahren um deinen Vierbeiner in jeder Situation natürlich zu behandeln und zu unterstützen? Dann könnte der Kräuterguide für Pferde genau das Richtige für dich sein! Über 70 Kräuter sind mit genauer Beschreibung und Anwendung aufgelistet 🌿

Deine Anne & Nico von Pferde-Freundschaften 🐴❤️

Unser Buch-Tipp:

Entdecke 70 Heilkräuter, mit denen du deine Fellnase in anstrengenden Situationen auf natürlichste Weise unterstützen kannst!

9 Kommentare zu „Aloe Vera für Pferde – was bewirkt es?“

    1. Hi, kann ich auch das Aloe Vera drinking gel von LR füttern?
      Das Traditionelle mit Honig ?

      Danke für die Info

      Grüße

      1. Hallo Vanessa und vielen Dank für dein Kommentar. Im Grunde kannst du die Produkte von LR für deinen Vierbeiner verwenden, in deinem genannten scheint auch Zitrone drin zu sein, wenn ja, dann lieber eines ohne verfüttern.
        Viele liebe Grüße
        Anne & Nico

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.