Spröde & trockene Hufe beim Pferd – was kann ich tun?

Spröde & trockene Hufe beim Pferd

Vor allem im Sommer oder bei längerer Trockenheit leiden viele Pferde unter rissigen und spröden Hufen. Diese sind nicht nur unschön anzusehen, sondern können den Vierbeiner im schlimmsten Fall sogar außer Gefecht setzen!

Wir haben dir 6 praktische Tipps zusammengestellt, die du bei brüchigen Hufen unbedingt für dein Pferd umsetzen solltest:

  1. Versorge dein Pferd mit ausreichend Mineralstoffen, gerade hier können Bierhefe und Kieselgur für elastische & stabile Hufe sorgen
  2. Sorge dafür, dass die Hufe täglich in Kontakt mit Wasser kommen wie zB. durch einen Weidegang im frühen Morgentau oder Abspritzen mit einem Wasserschlauch
  3. Nicht zu viel & und nicht zu oft Huffett verwenden. Die Fettschicht sogt zwar dafür, dass kein Wasser heraustreten kann, aber eben auch, dass keines mehr eindringen kann
  4. Lasse die Hufe mind. alle 2 Monate vom Hufschmied / Hufpfleger beraspeln und ausschneiden, bevor einzelne Stellen noch mehr einreißen
  5. Sorge für mind. 8 Stunden Auslauf am Tag, damit die Durchblutung & das Wachstum der Hufe angeregt wird
  6. Dein Pferd sollte nicht in einer Matratzeneinstreu stehen, da das Ammoniak die Hufe zersetzt 

Hat dein Pferd extrem trockene Hufe? Probiere es mal damit!

Spröde & trockene Hufe beim Pferd

Hufe gründlich mit Seife waschen um die Fettschicht zu entfernen. Anschließend für 10 Minuten ins Wasser stellen bis sie sich vollgesogen haben (Fluss, Bach, See oder wenn nichts zur Verfügung steht, gefüllte Wassereimer, am Besten immer nur ein Huf auf einmal, damit nichts passiert) und anschließend inkl. Hufsohle gut einfetten – Fertig!

Dies kannst du 1 bis max. 2 mal pro Woche machen, nicht zu oft, da die Hufe sonst noch spröder werden können.

Das Huföl sollte ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe aufweisen, da chemische Stoffe häufig die Hufe zusätzlich angreifen! Ein passendes Rezept (und viele Weitere DIY-Pflegeprodukte) findest du im Kochbuch für Pferde.

Zum Kochbuch!

Wichtig: Du wirst die Risse wohl nicht von heute auf morgen wegbekommen..ABER, wenn du am Ball bleibst und die Tipps umsetzt, wirst du (und vor allem dein Pferd) in Zukunft garantiert weniger Probleme mit spröden Hufen haben!

Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren: