Pfefferminze fürs Pferd

Pfefferminze ist ein starker Helfer in der Stallapotheke, denn mit ihren Eigenschaften hilft sie nicht nur uns Menschen sondern auch unseren Pferden. Verdauung und Atemwege profitieren besonders durch den hohen Anteil ätherischen Öls des Heilkrauts. Wenn es darum geht, eine sensible Verdauung zu unterstützen oder festsitzenden Schleim aus den Bronchien zu lösen, ist die Pfefferminze das Mittel der Wahl 🌱

Pfefferminze fürs Pferd - Inhaltsverzeichnis

Pfefferminze fürs Pferd

Steckbrief: Die Pfefferminze

Die Pfefferminze (Mentha piperita) ist seit dem 17. Jahrhundert als Heilpflanze bekannt. Bei Pferden wird Pfefferminze sowohl bei Blähungen und krampfartigen Verdauungsstörungen als auch zur Schleimlösung bei Atemwegserkrankungen sowie zur Unterstützung des Immunsystems eingesetzt.

  • Blütezeit: Juni bis September
  • Verwendeter Pflanzenteil: Blätter oder Kraut
  • Hauptinhaltsstoffe: Ätherische Öle, Flavonoide, Laminaceengerbstoffe
  • Größe: zwischen 25cm und 100 cm hoch
  • Erkennungsmerkmale: grob gezähnte und meist behaarte Blätter, die beim Zerreiben einen intensiven Minzeduft verströmen

Was bewirkt die Pfefferminze bei meinem Pferd?

Hauptsächlich wird die Pfefferminze zur Unterstützung bei Verdauungs- u. Atemwegsproblemen verwendet. Ob Blähungen, Bauchkrämpfe oder festsitzender Schleim in den Bronchien – Die Pfefferminze hilft. Das ätherische Öl in der Pflanze regt die Verdauung an und entspannt gleichzeitig, so können Blähungen und krampfartige Verdauungsstörungen gelindert werden. 

Das enthaltene Pfefferminzöl trägt dazu bei, dass sich festsitzender Schleim aus den Bronchien leichter löst und fördert darüber hinaus dessen Abtransport.

Rezepte mit der Pfefferminze z.B. in einem Salat für die Verdauung oder als Zusatz im Atemwegs-Mash, findest du im Kochbuch für Pferde! 

Pfefferminze fürs Pferd

Wirkung

  • verdauungsfördernd und appetitanregend
  • schleimlösend
  • gegen Bakterien, Viren & Pilze
  • krampflösend
  • blähungstreibend
  • schmerzlindernd

Hilfreich bei

  • Verdauungsbeschwerden (Krämpfe, Blähungen)
  • Atemwegserkrankungen (trockener Husten, festsitzender Schleim)

Wusstest du? 

Pfefferminze ist im wahrsten Sinne des Wortes ein cooles Kraut 😎 Und damit prima Nervennahrung: Pfefferminze stärkt die natürliche Funktion der Stressregulation und ist ein besonders passendes Kraut für die Hitzköpfe unter unseren Pferden. Und so wirkt auch ein kalter Pfefferminztee kühlend bei vor allem heißen Sommertagen.

Pfefferminze fürs Pferd

Anwendung & Dosierung

30g Pfefferminzblätter täglich für 4-6 Wochen verfüttern, Ponys / Kleinpferde 15g pur unter das Futter mischen oder besser als Tee zubereiten und lauwarm servieren. Dafür übergießt die die Blätter mit heißem Wasser, lässt ihn mindestens zehn Minuten ziehen und abkühlen und gibst ihn über die Futterration. Die Blätter kannst du zusätzlich verfüttern.

Wirkt perfekt in Kombination mit anderen Heilkräutern:

  • Anis, Fenchel und Kümmel für die Verdauung (bei Krämpfen & Koliken)
  • Süßholz, Ringelblume und Melisse für einen sensiblen Pferdemagen
  • Schwarzkümmel, Eukalyptus und Eibisch zur Unterstützung der Abwehrkräfte
  • Salbei zur Unterstützung der Atemwege 

TIPP 👉

Pfefferminzöl kann äußerlich als Inhalation bei Krampfhusten oder verdünnt mit einem Trägeröl bei Muskelbeschwerden helfen (nicht auf offenen Wunden anwenden!)

Verwendet in einem Hautgel hat es einen stark kühlenden Effekt und eignet sich prima bei angelaufenen Beinen oder Insektenstichen. Anleitung & Rezepte um deine eigenen Hautgels & Cremes herzustellen, findest du in der Pflegeformel für Pferde! 

Fazit - Pfefferminze fürs Pferd

Die Pfefferminze ist wohl eins der bekanntesten Heilkräuter – bei uns Menschen & bei unseren Vierbeinern.

Ihre Power zeigt sie vorallem in der Verdauung und in den Atemwegen durch ihre krampflösende und schleimlösende Wirkung. 

Und dabei ist sie nur eine von vielen Wundermitteln die uns Mutter Natur zur Verfügung stellt – gerade in Kombination mit anderen Kräutern verhilft sie deiner Fellnase zu einem gesunden und entspannten Zustand.

Im Kräuterguide für Pferde findest du eine Übersicht über 70 Heilkräuter, deren Anwendung, Kombinationen und Dosierung!

Deine Anne & Nico von Pferde-Freundschaften ❤️🐴

Unser Buch-Tipp:

Entdecke 70 Heilkräuter, mit denen du deine Fellnase in anstrengenden Situationen auf natürlichste Weise unterstützen kannst!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.