Grünhafer für Pferde

Grünhafer für Pferde stellt eine gesunde Alternative zur getreidehaltigen Fütterung dar. Da es wenig Stärke sowie Eiweiß besitzt, eignet es sich besonders gut als Kraftfutter für Pferde mit Stoffwechselproblemen. 

Aber was genau ist Grünhafer?

Grünhafer wird zum Zeitpunkt geerntet, bevor sich die Stärke in das Korn einlagert, also direkt nach der Blüte der Gräser. Aus diesem Grund zählt es noch zur Gattung der Gräser!

Die komplette Pflanze wird geerntet sowie getrocknet, wodurch ein rohfaserreiches Kraftfutter entsteht, welches wenig Stärke enthält und zudem frei von Melasse ist!

Es besitzt außerdem ein äußerst gutes Calcium-Phosphor-Verhältnis und eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen.


Was bewirkt Grünhafer bei Pferden und wann verfüttere ich ihn?

Grünhafer wirkt sich positiv auf die gesamte Verdauung aus, regt den Stoffwechsel an und wird von vielen Pferden sehr gerne gefressen. Durch die Fasern ist es zudem gezwungen mehr zu kauen und somit langsamer zu fressen!

Grünhafer kannst du verfüttern, wenn:

  • du die Grundfutterration aufwerten willst
  • dein Pferd Probleme mit der Verdauung hat
  • es unter einer Allergie leidet
  • dein Pferd übergewichtig ist
  • dein Pferd unter Durchfall / Kotwasser oder einem empfindlichen Magen leidet
  • du eine Übersäuerung vorbeugen willst bzw. zur Regulierung des Säure-Basen-Haushalts
  • du das Immunsystem stärken willst
  • du einen Getreideersatz ohne Stärke verfüttern willst
  • dein Pferd unter Stoffwechselprobleme leidet

Wie viel verfüttern?

Wenn du Grünhafer zum Grundfutter dazu geben möchtest, dann kannst du dich an folgenden
Richtwert halten: 100-500g / 100kg

Einem Großpferd (600kg) also ca. 3kg, Ponys und Kleinpferde ca. 1,5kg

Möchtest du es als Getreideersatz füttern, gilt folgender Richtwert: 1,2kg Grünhafer ersetzen 1kg Getreide



Du willst mehr über Kräuter und ihre 
unglaubliche Wirkung erfahren?

Thrive Leads Shortcode could not be rendered, please check it in Thrive Leads Section!



Dir hat der Artikel weitergeholfen? Teile dein neues
Wissen jetzt mit deinen Freunden!