Natürliches Mähnen- und Schweifspray für Pferde

Natürliches Mähnen- und Schweifspray für Pferde

Natürliches Mähnen-und Schweifspray

Mähne und Schweif leisten gute Arbeit im Kampf gegen Fliegen & Co. und verdienen es allein aus diesem Grund schon, besonders gepflegt zu werden. 

Als kleiner Bonus erhält unser Vierbeiner, sofern man es richtig tut, eine füllige Mähne sowie ein fülliger Schweif und seien wir mal ehrlich, es macht schon einiges her.

Bei der Pflege kommt es aber nicht nur auf die richtige Bürste, sondern auch auf das richtige Mittel an!

Wenn dein Pferd in einem Offenstall steht oder allgemein einfach eine kleine Drecksau *g* ist und du trotz langem putzen kaum ein Ergebnis siehst, dann möchte ich dir ein ganz tolles Spray auf natürlicher Basis vorstellen, welches zusätzlich noch schmutzabweisend ist.

Normalerweise stelle ich meine Pflegeprodukte selbst her und gerade bei meinen Friesen ist eine regelmäßige Pflege von Schweif und Mähne bei dem Umfang an Haaren überaus wichtig und häufig sehr aufwendig, aber mit diesem Hilfsmittel ist auch dies ein Kinderspiel für mich geworden!

Mähnen- und Schweifspray von Glückspferdchen

Gerade bei einer häufigen Pflege sowie einer häufigen Verwendung von Sprays, solltest du auf ein natürliches Mittel zurückgreifen, welches die Haut nicht reizt und mit schädlichen & unnötigen Stoffen belastet (Ist bei vielem Fertigzeug der Fall, schau mal hinten auf die Inhaltsstoffe und google ein bisschen).

An dieser Stelle kann ich dir ganz klar das Mähnen- und Schweifspray von Glückspferdchen empfehlen!

Es sorgt nicht nur mit natürlichen Stoffen für Glanz & Geschmeidigkeit der Haare, es enthält zusätzlich keinerlei chemischen Zusätze oder Silikone!

Darüber hinaus stärkt und fördert es das natürliche Haarwachstum, sorgt für einen fülligen Schweif & Mähne, verklebt nicht und die Haare lassen sich nach Gebrauch wunderbar durchkämmen (und Schmutzpartikel werden auch gleichzeitig entfernt)

Inhaltsstoffe:
(kommen aus Deutschland und sind zusätzlich Bio)

  • Destilliertes Wasser
  • effektive Mikroorganismen
  • natürliche Seidenproteine
  • Lavendel
  • Grüntee
Natürliches Mähnen-und Schweifspray

Seidenproteine werden gerne in Haarpflegeprodukten verwendet. Sie lagern sich am Keratin der Haare an und schützen sie vor einer Austrocknung. Des Weiteren werden sie im Licht reflektiert, wodurch ein gesunder und seidiger Glanz entsteht. Die Haare bleiben flexibel und verkleben nicht!

Durch den Lavendel riecht dein Pferd nicht nur super angenehm, es hält zusätzlich Plagegeister wie Fliegen fern!

Effektive Mikroorganismen sind hilfreich, um Entzündungen einzudämmen, in dem sie den Nährboden der Krankheitserreger bzw. Pilze abbauen. Sie lindern Juckreiz und sind hervorragend für Ekzemer oder Pferden mit empfindlicher Haut geeignet.

Grüner Tee wirst du wahrscheinlich nur für die innerliche Verabreichung kennen, aber man kann ihn auch für Außen anwenden! Er lindert ebenfalls Juckreiz und hilft bei trockener sowie schuppiger Haut.

Anwendung:

Das Spray schütteln und sparsam auf Mähne und Schweif aufsprühen. Anschließend kurz einwirken lassen und mit einer weichen Bürste oder einem Holzkamm durchbürsten. Halte die Haare am Mähnen- oder Schweifansatz am Besten fest, damit du keine herausziehst!

Da es nach dem Auftragen lange hält, reichen 1-2 Anwendungen pro Woche und du hast selbst an einer kleine Flasche lange Spaß & Freude! Das Spray solltest du kühl sowie dunkel lagern (bitte nicht in der Sonne stehen lassen) und ist etwa ein ganzes Jahr haltbar.

Bestellen kannst du es HIER oder einfach auf den Button klicken:


Fazit

Eine sehr lange Zeit, habe ich mein Mähnen- und Schweifspray selbst hergestellt und war mit meiner Rezeptur bisher sehr zufrieden. Fertigpräparate lehne ich normalerweise ab, aber von diesem natürlichen Mittel bin ich mega überzeugt!

Bio Qualität, rein natürlich, keine Chemie und der Effekt kann sich sehen lassen! 🙂I

Natürliches Mähnen-und Schweifspray
Natürliches Mähnen-und Schweifspray

Dir hat dieser Artikel gefallen oder sogar weitergeholfen? Teile ihn mit deinen
 Freunden und lasse sie auch an deinem neuen Wissen teilhaben! 🙂

Spanischer Zopf: Wie du die Mähne deines Pferdes bändigst!

Spanischer Zopf: Wie du die Mähne deines Pferdes bändigst!

Spanischer Zopf

Ein spanischer Zopf ist nicht nur für Turniere sondern auch für die Freizeit ideal geeignet.

Mich beeinträchtigt die lange Mähne meines Rients beim Reiten. Deswegen nehme ich mir die 5 Minuten und flechte sie ein.

Der spanische Zopf macht einiges her, ist schnell gemacht und man hat dadurch einen freien Blick auf die Vorhand.

Probiere es doch einfach mal selbst aus, mit ein wenig Übung ist das ein reines Kinderspiel 🙂

Spanischer Zopf- Schritt 1

Spanischer Zopf

Um die Mähne von Rients leichter durchkämmen zu können, sprühe ich sie vorher mit einem sog. Mähnenspray ein.

Mein absoluter Favorit mit dem echt zufrieden bin ist das Canter Conditioner-Spray*. Es sprüht dauerhaft (ähnlich wie bei Haarspray) und vor allem leise. Gerade bei schreckhaften Pferden ein netter Vorteil.

Das Spray macht die Mähne nicht nur leichter kämmbar, es sorgt für einen schmutzabweisenden Effekt. Bei mir hält es ca. vier Tage (hatte schon Spray´s, die ich täglich anwenden musste).

Alternativ kannst du dein Mähnenspray auch einfach selbst machen! HIER findest du mehr Infos dazu. 

 

Schritt 2

Spanischer Zopd

Nachdem ich die Mähne mit dem Spray besprüht habe, lasse ich es kurz einwirken und beginne mit dem Kämmen.

Damit ich ihm zusätzlich keine Haare herausreiße, halte ich mit der einen Hand den oberen Teil fest und bürste den unteren Teil. Dies tue ich so lange, bis keine Knoten mehr vorhanden sind.

Eine Bürste die ich oft und gerne verwende ist dieser hier*. Damit konnte ich schon sämtliche Mähnen bändigen 😉 

 

 

Schritt 3

Geflochten wird von oben nach unten. Dabei teile ich mir drei gleich große Strähnen ab.

Je nachdem wie dick diese sind, wird der spanische Zopf dicker oder dünner. Meine Strähnen haben einen Durchmesser von etwa 2cm. Damit mir die restliche Mähne nicht im Weg ist, werfe ich sie auf die andere Seite.

Wie in dem Video zu sehen ist, nehme ich mir nach jedem Überkreuzen eine weitere Strähne dazu und flechte sie mit ein. Anschließend wird das Ganze mit einem Mähnengummi* zusammengehalten.

Damit ich es leichter habe, verwende ich eine kleine Trittleiter damit ich „über“ dem Pferd flechten kann. So bekommt mein spanischer Zopf die richtige Position. Ich verwende schon seit Jahren dieses Modell*. Super leicht und sehr robust. 

Hast du noch andere Flechtfrisuren parat? Schreib doch einen Kommentar! 🙂 

Über mich! 🙂

Hey ich bin Anne! Auf meine Blog teile ich mein Wissen aus über 15 Jahren Arbeit mit Pferden..und dies mache ich ganz getreu zu meinem Motte "Zurück zur Natur!" Meine Inhalte gestalten sich unter anderem aus Haltung, Pflege und natürlich eine gute und gesunde Ernährung für Pferde - ich wünsche mir, dass ich dir lieber Leser mit meinem Blog etwas unter die Arme greifen und den Weg mit deinem Pferd angenehmer gestalten kann...Ich wünsche dir viel Spaß beim Durchstöbern!